Verkehrsunfall in Pulkau – Bezirk Hollabrunn

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd lenkte am 8. Juli 2017, gegen 17.30 Uhr, einen Pkw auf der B 35 im Gemeindegebiet von Pulkau, von Richtung Retz kommend in Richtung Kreisverkehr Pulkau. Seine 30-jährige Ehefrau und seine 6-jährige Tochter fuhren im Fahrzeug mit. Aus unbekannter Ursache kam der Lenker mit dem Fahrzeug auf einem geraden Straßenstück auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen entgegenkommenden Verkaufswagen, der von einem 22-Jährigen aus dem Bezirk Horn gelenkt wurde. Dabei wurde ein Vorderreifen vom Pkw des 43-Jährigen abgerissen und das Fahrzeug krachte frontal gegen einen hinter dem Verkaufswagen nachkommenden Pkw, der von einer 58-Jährigen aus dem Bezirk Horn gelenkt wurde. Ihr 60-jähriger Lebensgefährte fuhr im Fahrzeug mit. Der Pkw der 58-Jährigen rutschte in den Straßengraben. Alle Beteiligten wurden von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren Pulkau und Röschitz aus den Fahrzeugen befreit. Der 43-jährige Lenker wurde mit schweren Verletzungen und seine beiden Mitfahrerinnen mit leichten Verletzungen in das Landesklinikum Horn verbracht. Die 58-jährige Lenkerin und ihr Lebensgefährte wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Tulln verbracht.