Einbruchsdiebstähle in den Bezirken Zwettl und Krems geklärt – 1 Beschuldigter in Haft

Einbruchsdiebstähle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein vorerst unbekannter Täter verübte in der Zeit von 3. Februar 2017 bis 3. März 2017 drei vollendete und einen versuchten Einbruchsdiebstahl in den Bezirken Zwettl und Krems an der Donau.
Durch die Auswertung der an den Tatorten gesicherten Spuren konnte ein 26-jähriger litauischer Staatsbürger als Beschuldigter ausgeforscht werden.
Die Erhebungen wurden von Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl übernommen.
Dem Beschuldigten konnten ein Einbruchsdiebstahl im Gemeindegebiet von Pölla (Bezirk Zwettl), ein Einbruchsdiebstahl im Gemeindegebiet von Zwettl (Bezirk Zwettl), ein Einbruchsdiebstahl im Gemeindegebiet von Gföhl (Bezirk Krems an der Donau) und ein versuchter Einbruchsdiebstahl im Gemeindegebiet von St. Leonhard am Hornerwald (Bezirk Krems an der Donau) zugeordnet werden.

Gegen den 26-Jährigen wurde von der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau ein EU-Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte wurde am 26. August 2017 in Polen festgenommen und am 11. September 2017 nach Österreich ausgeliefert.
Der 26-jährige Litauer zeigte sich bei seiner Einvernahme teilweise geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau in die dortige Justizanstalt eingeliefert.