Greenpeace richtet offenen Brief an Lebensmittelhandel: Sagen Sie „Ja“ zu glyphosatfreien Nahrungsmitteln

Wien (OTS) – Die Umweltschutzorganisation Greenpeace forderte heute in einem offenen Brief die großen österreichischen Supermarktketten dazu auf, gemeinsam mit den österreichischen Lebensmittelherstellern das Pflanzengift Glyphosat aus der Lebensmittelproduktion zu verbannen. Bis kommenden Donnerstag soll der Handel eine klare Position zu Glyphosat beziehen. „Glyphosatfreie Nahrungsmittel sind zum Greifen nah. Jetzt liegt es bei dem Handel aktiv zu werden und Konsumentinnen und Konsumenten sowie die Umwelt vor dem Pflanzengift zu schützen“, sagte Greenpeace-Geschäftsführer Alexander Egit. „Mit diesem wichtigen Schritt wären wir einem Österreich, das gänzlich auf Glyphosat verzichtet, ein gutes Stück näher.“ Konkret fordert Greenpeace von den sechs großen österreichischen Supermarktketten Rewe (mit Billa, Merkur, Penny und Adeg), Spar, Hofer, Lidl, MPreis und Unimarkt mit allen jeweiligen Lieferanten Vereinbarungen zu Glyphosat treffen: Ziel wäre, dass das Pflanzengift ab der nächsten Anbausaison nicht mehr für die Produktion der Lebensmittel eingesetzt wird. „Mit der größten österreichischen Molkerei, der Berglandmilch, gibt es bereits einen Pionier unter den Lieferanten. Auch die Kärntnermilch arbeitet bereits am Glyphosat-Ausstieg“, freut sich Egit. Ein Ausstieg aus Glyphosat ist nicht nur für Umwelt und Artenvielfalt entscheidend, sondern reduziert auch die Schadstoffaufnahme über Lebensmittel. Das von der Internationalen Krebsforschungsagentur der WHO als wahrscheinlich krebserregend klassifizierte Glyphosat konnte beispielsweise in Brot und Bier bereits nachgewiesen werden. Greenpeace möchte von den Supermärkten bis spätestens Donnerstag, 13. Dezember, eine klare Positionierung zum Pflanzengift. „Österreich braucht kein Glyphosat. Ich fordere die Handelsketten auf: Treten Sie gemeinsam mit uns für eine Zukunft ohne Glyphosat ein und schenken Sie Ihren Kundinnen und Kunden glyphosatfreie Weihnachten!“, so Egit. Der offene Brief ist Teil einer breiten Kampagne von Greenpeace, Österreich trotz der kürzlich erfolgten Neuzulassung auf EU-Ebene glyphosatfrei zu machen. Der offene Brief im Wortlaut: http://bit.ly/2Ac4kHr

Réka Tercza Pressesprecherin Greenpeace CEE in Österreich Tel.: + 43 (0)664 85 74 59 8 E-Mail: reka.tercza@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.