Die International School Krems (ISK) ist auf Expansionskurs: Neben der Volksschule gibt es ab Herbst ein neues zweisprachiges Gymnasium

Wien (OTS) – Die internationale katholische allgemeinbildende höhere Schule in Krems führt das bereits bestehende Angebot der International School Krems als Volksschule weiter in die Sekundarstufen I und II. Mit September 2018 wird die erste und nach diesem innovativen Modell auch einzigartige AHS-Klasse an den Start gehen. Das Schulkonzept ermöglicht Lernen nach modernsten Kriterien anhand von individuellen Entwicklungen und Talenten. Die neue ISK AHS ergänzt das Angebot des Bildungsstandorts Krems optimal und macht ihn einmal mehr zu einem international und national gefragten Zentrum moderner Bildung. Zwtl.: Vorbereitung auf Herausforderungen der Zukunft In der International School Krems (ISK) sollen zukünftig Schülerinnen und Schüler jeder Herkunft, Konfessions- und Religionszugehörigkeit unterrichtet werden. Dabei steht das einzelne Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten, Talenten und Begabungen im Mittelpunkt und kreativen Potenziale werden gefördert. Die Vermittlung von Werten, Wissen und Sozialkompetenz findet auf christlichkatholischer Basis statt. Unterrichtet wird nach dem österreichischen Lehrplan, ganztags und bilingual in Deutsch und Englisch. Die Schülerinnen und Schüler sollen so optimal auf eine herausfordernde Zukunft vorbereitet werden. Zwtl.: Kleine Klassen, native Speaker Die Klassengröße wird konsequent auf maximal 20 Kinder beschränkt, um auf die Potentiale der Schülerinnen und Schüler einzugehen. In ausgewählten Fächern wird von zwei Lehrkräften (Fachprofessor und Native Speaker) unterrichtet. Zudem wird auch großen Wert auf die Medienbildung, den spielerischen Umgang mit Technik und Problemlösung sowie die digitale Grundbildung gelegt. Zweisprachigkeit der Kinder ist nicht Voraussetzung, willkommen sind Kinder aller Volksschulen. In einer „Summer School“ werden die Kinder auf den Unterricht vorbereitet. Zwtl.: Einzigartiges Angebot in Krems „Die International School Krems soll im Endausbau ein durchgängiges Schulangebot mit bilingualem Schwerpunkt von der Volksschule bis zur Matura, verbunden mit der optionalen Möglichkeit zum Abschluss des International Baccalaureate (IB), anbieten“, so Geschäftsführer der ISK und Aufsichtsratsvorsitzende der IMC FH Krems Dr. h.c. Mag. Heinz Boyer. Der klare internationale Fokus der ISK AHS wird durch das langfristig geplante International Baccalaureate und die Organisation als Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht gewährleistet. Zwtl.: Daten und Fakten Betreuungsform: ganztags Sprachen: Deutsch/Englisch (& weitere Fremdsprachen) Kosten: 480 Euro monatlich (mit Mittagessen) / 580 Euro monatlich (mit Nachmittagsbetreuung)

Presserückfragen: office@school-krems.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.