Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Mistelbach

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 44-jähriger serbischer Staatsbürger lenkte am 20.01.2018 sein Sattelkraftfahrzeug von Tschechien kommend auf der A5 in Richtung Wien. Beim Knoten Eibesbrunn S1, Rampe 3, km 0,2, kam der Lenker aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und den winterlichen Fahrbahnverhältnissen ins Schleudern und durchbrach die rechte Leitschiene. Die S1 musste in Richtung Wien für den Verkehr komplett gesperrt werden und der gesamte Verkehr wurde in Richtung S1/Korneuburg umgeleitet. Aufgrund des massiven Urlauberverkehrs kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.
Der Sattelanhänger war mit ca. 25 Tonnen Rinderhälften beladen. Der Aufbau des Kühlanhängers platzte beim Unfall auf und die Rinderhälften lagen offen neben dem verunfallten LKW im Straßenbankett. Der Lenker wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und wurde in das Landesklinikum Korneuburg verbracht.
Die FF Wolkersdorf führte gemeinsam mit dem Kran-Team der FF-Mistelbach die Bergung des verunfallten LKWs durch.