Festnahme nach versuchtem Mord durch Messerstich /Bezirk Gänserndorf

Mord
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Zwischen einem 26-jährigen aus dem Bezirk Gänserndorf und seinem 26-jährigen Besucher dürfte es am 15. Februar 2018, gegen 14:00 Uhr, in einer Wohnung in Marchegg / Bezirk Gänserndorf zu einem Streit gekommen sein.
Der Besucher dürfte dabei seinen Bekannten mit einem Küchenmesser im Halsbereich verletzt und ihm einen dreistelligen Bargeld geraubt haben. Danach dürfte der Beschuldigte mit dem Pkw des Verletzten geflüchtet sein.
Der 26-jährige Wohnungsbesitzer wurde wegen seinen leichten Schnittverletzungen im Landesklinikum Hainburg/ Donau behandelt.
Von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde die Anordnung zur Festnahme des Flüchtigen angeordnet. Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen stellte sich der Beschuldigte am 20. Februar 2018 in Wien 11., auf der Polizeiinspektion Sedlitzkygasse und wurde von den Polizeibeamten festgenommen. Das Fahrzeug konnte von Beamten der Polizeiinspektion Lassee in der Nähe des Tatortes aufgefunden werden.
Der 26-Jährige ist zu den Anschuldigungen nicht geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen des Verdachtes des versuchten Mordes in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert und in Untersuchungshaft genommen.