Mord im Bezirk Korneuburg

Mord
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 41-jährige ungarische Staatsbürgerin steht unter dem Verdacht, im Zuge einer psychischen Beeinträchtigung in den Nachmittagsstunden des 14. Juni 2018, im Bezirk Korneuburg, ihre 4 Monate alte Tochter erstochen zu haben. Anschließend habe sich die Frau dann, vermutlich ebenfalls aufgrund ihres psychischen Zustandes, selbst Verletzungen zugefügt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden, wo sie zur stationären Behandlung aufgenommen wurde. Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Leib Leben hat die Ermittlungen aufgenommen und führt nun weitere Erhebungen am Tatort durch. Die Einvernahmen können erst durchgeführt werden, wenn die Frau aufgrund ihres Zustandes dazu in der Lage ist.

Die Staatsanwaltschaft Korneuburg ordnete die Obduktion der Leiche an.