Anhänger mit Frischmilch nach Verkehrsunfall umgestürzt – Bezirk Baden

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Eine 45- Jährige aus dem Bezirk Amstetten lenkte am 3. Juli 2018, gegen 14:00 Uhr, einen mit Frischmilch beladenen Lkw-Zug im Gemeindegebiet von Alland, auf der Bundesstraße 210 aus Richtung Alland kommend in Fahrtrichtung Baden. Zur selben Zeit dürfte der Lkw-Lenkerin in Höhe des Straßenkilometer 1,6 eine Zugmaschine mit angehängter Anhängerarbeitsmaschine (Quaderballenpresse) in Fahrtrichtung Alland entgegengekommen und über die Fahrbahnmitte auf den Fahrstreifen der Lkw-Lenkerin gefahren sein. Beim Ausweichen geriet der mit 12.000 Litern Frischmilch beladene Lkw-Anhänger ins Schlingern und stürzte nach rechts in das Straßenbankett. Die Lkw-Lenkerin blieb unverletzt. Der LKW Anhänger und Einrichtungen der Straßenmeisterei wurden erheblich beschädigt.
Vor der Bergung des beladenen und umgestürzten Anhängers musste die im Tank befindliche Milch in ein Ersatzfahrzeug umgepumpt werden. Der umgestürzte LKW Anhänger konnte von der Feuerwehr und unter Einsatz eines Bergekrans auf die Fahrbahn gehoben werden. Die Bundestraße 210 musste im Zeitraum von 15:00 Uhr und 17:00 Uhr im Unfallbereich total gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.
Der bislang unbekannte Lenker der entgegenkommenden Zugmaschine setzte seine Fahrt in Richtung Alland fort und beging Fahrerflucht. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Alland, Tel: 059133–3301 erbeten.