Nachtrag – Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Tulln

Bezirk Tulln
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Zur Presseaussendung vom 20. Mai 2019, Verkehrsunfall mit Personenschaden im Bezirk Tulln, Gemeindegebiet Klosterneuburg, wird nachträglich berichtet, dass das 82-jährige Opfer am 13. Juni 2019 im Sozialmedizinischen Zentrum Ost (SMZ Ost) an den Folgen der schweren Verletzungen verstarb. Es ergeht erneut das Ersuchen an etwaige Zeugen, dass sie sich mit der Polizeiinspektion Langenzersdorf unter der Telefonnummer 059133-3247100 in Verbindung setzen.

Aussendung vom 20. Mai 2019:
Verkehrsunfall mit Personenschaden – Klosterneuburg
Eine 82-Jährige aus dem Bezirk Korneuburg fuhr am 19. Mai 2019, gegen 12.30 Uhr, mit ihrem 81-jährigen Gatten, ebenfalls aus dem Bezirk Korneuburg, mit dem Fahrrad, sowie einer 56-Jährigen aus Wien Neubau, welche mit Inline-Skates unterwegs war, auf dem Hauptradweg der Donauinsel im Gemeindegebiet von Klosterneuburg in Fahrtrichtung Wien. Plötzlich sei ein schwarzer Hund aus einem angrenzenden Feld gegen das Fahrrad der 82-Jährigen gesprungen, wodurch diese zu Sturz gekommen sei. Anschließend sei der Hund davongelaufen. Die 82-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde nach der Versorgung vor Ort in das Sozialmedizinische Zentrum Ost verbracht. Erste Zeugenbefragungen ergaben, dass ein schwarzer freilaufender Hund gesichtet wurde, jedoch konnte dieser nicht aufgefunden werden. Es ergeht das Ersuchen an etwaige Zeugen, sich mit der Polizeiinspektion Langenzersdorf unter der Telefonnummer 059133 – 3247100 in Verbindung zu setzen.