Vilimsky fordert Entschuldigung von Rendi-Wagner für Dosenschieß-Aktion der SPÖ

Wien (OTS) – FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky fordert SPÖ-Chefin Rendi-Wagner auf, sich für die Dosenschieß-Aktion der SPÖ-Groß-Enzersdorf zu entschuldigen. Wie auf Fotos zu sehen ist, wird beim dortigen Familienfest auf Dosen mit dem Konterfei u.a. von Norbert Hofer und Herbert Kickl geschossen. Ganz vorne mit dabei der niederösterreichische SPÖ-Chef Franz Schnabl. „Auch wenn wir uns am Beginn des Wahlkampfes befinden, erwarte ich mir auch von der SPÖ ein Mindestmaß an Niveau im politischen Diskurs. Die neuerliche Aktion zeigt einmal wieder, wie tief die SPÖ in den politischen Schmutzkübel greift“, kritisierte Vilimsky.

Freiheitlicher Parlamentsklub 01/ 40 110 – 7012 presse-parlamentsklub@fpoe.at http://www.fpoe-parlamentsklub.at http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.