Wenn sich Friseure beim Marketing in die Haare kommen

Wien (pts006/14.02.2020/09:05) – Es gibt Branchen, die werden von Platzhirschen beherrscht. Den Rest teilen sich viele kleinere Konkurrenten. So eine Branche ist die der Beauty-, Coiffeur- und Nageldesignsalons. Wer als Newcomer dem Branchenprimus den Rang ablaufen will, muss mit ungewöhnlichen Ideen und aggressivem Marketing punkten. Werbetherapeut Alois Gmeiner zeigt in seinen Kreativ-Marketing-Coachings, wie sich man auch mit Low-Budget viel erreichen kann. Ein bisschen Mut vorausgesetzt.

Gmeiner kommt dabei auf Wunsch direkt in den Salon: „Ich erstelle eine Ist-Analyse und höre mir an, wo der Schuh drückt. Dann erfolgt intensives Brainstorming mit dem Team, um danach sofort mit der Umsetzung zu beginnen. Online und offline wird dabei optimiert.“ Gratis-Marketing-Analyse für Friseursalons und Beautyunternehmen: https://www.werbetherapeut.com/gratis-werbecheck/

Mundpropaganda muss durch klassische Propaganda in Gang gebracht werden

Jedes Unternehmen ist auf Werbung angewiesen und muss auf seine Leistungen, seine Angebote und seine Besonderheiten aufmerksam machen. Salon-Werbung bringt Kunden und erst, wenn diese Kunden zufrieden sind, bringen sie in weiterer Folge und über Mundpropaganda auch neue Kunden.

Friseurwerbung und Beautywerbung müssen daher auf zwei Säulen stehen: kontinuierlichen Marketingaktivitäten, um laufend neue Kunden in den Laden zu bringen und Top-Service und kreativen Angeboten, um Stammkundschaft aufzubauen und um Mundpropaganda in Gang zu setzen.

Wie eine gute Idee innerhalb kürzester Zeit einen wahre Flut an Friseur-Neugründungen auslösen kann, zeigen die vielen Barbershops: „Der aktuelle Boom der Barbershops und Bart-Salons zeigt einerseits, wie positiv Kunden auf Spezialisierung reagieren. Andererseits aber auch, dass es zu einem Overkill kommen kann, wenn es zu viele gleichartige Salons gibt, die sich das Geschäft wegnehmen und auch hier die Platzhirschen den meisten Umsatz abschöpfen. Neue Ideen sind daher auch in diesem Segment wieder gefragt“, so der Werbetherapeut.

Die 7 wichtigsten Punkte für mehr Erfolg im Beautybusiness und im Friseursalon: 1. Kreative Angebote und Produkte (das Motto lautet: „Anders als die anderen“) 2. Kreative Preisgestaltung (der Günstigste, Teuerste, Nachdenken über Abo und Aktionen) 3. Kreative Schaufenster (kaum zu glauben, wie sehr Schaufenster das Image beeinflussen) 4. Kreatives Offline-Marketing (Flyer und Co – und kreative Alternativen nutzen) 5. Kreatives Online-Marketing (kontinuierlich Social Media, YouTube, SEO und Homepage) 6. Kreative PR und Öffentlichkeitsarbeit (machen Sie sich zum „bunten Hund“ der Branche) 7. Kontinuierliches Marketing (einmal ist keinmal – Kontinuität bringt Erfolg)

Gratis-Downloadbereich für Unternehmer mit vielen E-Books, Hörbüchern, Videos und dem Marketing bzw. PR-Todsünden-Kalender 2020: https://www.werbetherapeut.com/gratis-download/

Gratis-Marketing-Analyse für Friseursalons und Beautyunternehmen: https://www.werbetherapeut.com/gratis-werbecheck/

(Ende)

Aussender: Der Werbetherapeut Ansprechpartner: Alois Gmeiner Tel.: +43 1 33 20 234 E-Mail: werbetherapeut@chello.at Website: www.werbetherapeut.com