Verkehrsunfall mit Personenschaden – Bezirk Hollabrunn

Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Am 5. Juli 2020, gegen 12:44 Uhr, lenkte ein 58-Jähriger aus Hollabrunn einen PKW auf der LB 303 im Ortsgebiet von Grund bei Hollabrunn in Richtung Guntersdorf. Zur selben Zeit lenkte ein 28-Jähriger aus Wien einen PKW auf einer Nebenstraße in Richtung LB 303. Im Kreuzungsbereich hielt der 28-Jährige den PKW an, fuhr dann um nach links abzubiegen, in die Bundesstraße ein und kollidierte mit dem PKW des 58-Jährigen. Durch den Aufprall wurden der 58-Jährige und seine Beifahrerin, eine 48-jährige rumänische Staatsbürgerin aus Hollabrunn, teilweise schwer verletzt. Sie wurden mithilfe von hydraulischem Bergewerkzeug der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Horn gebracht. Der 28-Jährige und seine 27-jährige Beifahrerin auf Hollabrunn blieben bei dem Unfall unverletzt. Die LB 303 war für die Dauer der Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung von 13:00 Uhr bis 14:20 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Ein Alkotest bei dem 28-Jährigen verlief negativ.